Ein erlebnisreicher Tag in Ljubljana

Lebendig, aufregend, angesagt: Die slowenische Hauptstadt ist noch ein echter Geheimtipp, dabei so nah und ein perfektes Ziel für einen Kurztrip. Wir verraten unsere Lieblingsplätze.
big-image

Ljubljana wurde als "Europäisches Reiseziel 2022" ausgezeichnet.

Gemütlich schlängelt sich die Ljubljanica durch die knapp 295.000 Einwohner zählende Stadt. Der Fluss – auf Deutsch Laibach – prägt das Bild einer der kleinsten Metropolen Europas. Breite Uferpromenaden mit viel Grün laden zum Flanieren ein, von den malerischen Brücken kann man die Ausflugsboote, die auch im Winter unterwegs sind, und im Sommer die Stand-up-Paddler betrachten, im Wasser spiegeln sich die bunten Fassaden der alten Häuser.

Alte Stadt mit jungem Herzen

Ja, es ist wahrscheinlich diese einzigartige Kombination aus mittelalterlichem Altstadtkern, altösterreichischen Prachtbauten, mediterranem Flair und entspannter Lebendigkeit, die Ljubljana so unglaublich attraktiv machen. Wir beginnen unseren Spaziergang am Kongresni trg (Kongressplatz), weil es hier eine große, günstige Parkgarage gibt – die Altstadt ist nämlich autofrei, ein zusätzlicher Pluspunkt. Am Platz befindet sich das Hauptgebäude der Universität und deren rund 40.000 Studenten tragen sicher dazu bei, dass es auf den Straßen so fröhlich zugeht.

Flanieren am Kai

Über die Ribja Brv (Fischmarktbrücke) geht’s ins Zentrum. Von ihr genießen wir erst einmal den Blick auf die Burg und das bunte Treiben am Fluss: Chice Cafes, kleine Restaurants, gemütliche Bierlokale und hippe Bars reihen sich am Kai aneinander. An den Tischen im Freien kann man auch im Winter – dank mildem Klima und Heizschwammerln – gemütlich verweilen kann. Wie in der Slovenska Hiša (Slowenisches Haus), wo man typische slowenische Gericht verkosten kann, die sowohl traditionell zubereitet, als auch modern interpretiert werden. Ein paar Meter weiter unser Lieblingscafé, das Lolita. Sehr stylisch und mehr Bar als Konditorei. Obwohl die Auswahl an süßen Köstlichkeiten umwerfend ist. Außerdem gibt‘s feine Drinks und den besten Blick auf die berühmte die berühmte rosafarbene Franziskanerkirche und die Tromostovje (Drei Brücken), eines der vielen Bauwerke des bekannten Architekten Jože Plečnik, die entscheidend zum heutigen Aussehen der Stadt beitragen.

Buntes Markttreiben

Sehr imposant sind die von ihm erbauten Markthallen, die mit ihrem gebogenen Verlauf der Flusslinie folgen. Darin befinden sich der Fischmarkt im Untergeschoss und im Erdgeschoss feine Genussläden und Lokale: zum Beispiel die Štrukljarnica (Knödelei), wo täglich mehr als 20 Knödelsorten aus verschiedenen Teigarten, mit cremigen oder klassischen Füllungen und Saucen serviert werden, die Kunstgalerie Dobra Vaga wo man die Werke junger Künstler zum Kilopreis kaufen kann.  

Wir schlendern vorbei am kleineren Marktplatz, dem Pogačarjev trg, wo jeden Freitag von März bis Oktober die Odprta kuhna (Offene Küche) abgehalten wird – ein kulinarisches Erlebnis. Weiter geht’s zum zentralen Marktplatz am Vodnikov trg, wobei linker Hand die Mesarski most (Fleischerbrücke) auffällt: Sie ist voll mit Vorhängeschlössern behängt, die Verliebte hier angebracht haben. Über die Brücke kommt man zur Uferstraße Petkovškovo nabrežje, einer beliebten Ausgehmeile. Am Marktplatz gibt es zwei gute Lokale gibt, die uns von den Marktleuten empfohlen wurden: das Vodnikov Hram und das Valentin, beide bekannt für frischen Fisch und Meeresfrüchte.

Drachen und alte Gemäuer

Bevor es weiter auf die Burg geht, machen wir einen Abstecher zur Zmajski most (Drachenbrücke) mit den berühmten Drachenfiguren. Mit der Standseilbahn geht’s auf die mächtige Burg von Ljubljana (Ljubljanski grad), von wo aus man einen traumhaften Panoramablick genießt. Aber nicht nur, denn hier gibt es sehr viel zu erleben – Museen, Drachen-Erlebnis und Restaurants und Bars. Mehrere Fußwege führen zurück in die Altstadt.

Entzückende Altstadt

Wir nehmen jenen, der uns in den mittelalterlichen Teil der Altstadt „Stari trg“ mit seinen entzückenden kleinen Geschäften und Bistrots bringt: Gut isst man im Marley & Me, Julija, Cafe Romeo oder Valvas’or. Die Gasse geht über in den „Mestni trg“, wo Liebhaber des Salzes aus Piran ein Geschäft der Piranske soline finden. Gleich danach erblicken wir das alte Rathaus Mestna hiša und den Robba Brunnen Robbov Vodnjak der den drei Krainer Flüssen gewidmet ist. Über die Einkaufsstraße „Stritarjeva ulica“ bummeln wir zurück zu den drei Brücken, gehen hinüber auf Prešernov trg (Prešerenplatz), Hauptplatz und beliebter Treffpunkt, machen ein paar Erinnerungsfotos mit der Burg im Hintergrund und das war’s für heute. Aber:  Wir kommen wieder!

Weitere Beiträge


Schmackhafte sommerliche Sangria

Sangria: Fruchtiger Genuss für ihr Sommerfest

Sommerzeit bedeutet auch Partyzeit. Was bei Ihrem Sommerfest im Garten auf gar keinen Fall fehlen da...

Tipps für sichere Almwanderungen

Der neue Naturfreundefolder „Weidetiere auf Almen – Tipps für das richtige Verhalten beim Wande...
Das bezaubernde Schloss von Duino ist Ziel der Kulturreise.

Kulturreise “… auf Rilkes Spuren”

Am Samstag, dem 9. Juli, geht es mit BUCH13 und Gerald Eschenauer nach Duino. Eine eintägige Busrei...
Die Weite der Landschaft an der Südsteirischen Weinstraße

Mit kleinem Rucksack zum Wein wandern

Für Genussmenschen gehört Wandern in der Südsteiermark sicher zu den schönsten Formen des Gehens...
Peter Schabus ist seit 2004 der

Familienfest im Zeichen des Fisches

Vom 10. bis 16. Juli dreht sich in Feld am See alles um das Thema Fisch. Höhepunkt ist das traditio...
Mit der eigenen Hofmolkerei hat sich Jungbauer David Kerschbaumer einen Traum erfüllt.

Molke – besser sauer statt süß

Die Hofmolkerei „Mar Bauer“ ist im ganzen Mölltal und über seine Grenzen hinaus bekannt. Dort ...

Das kleine, feine Hotel in Osttirol

Im Herzen der Dolomiten liegt das Hotel alp’inn, das mit viel Liebe bis ins Detail geplant und umg...

Triestiner Kaffeekultur in Klagenfurt

Einen Hotspot der italienischen Kaffeekultur gibt es in Klagenfurt nun an bester Adresse: Illy Caff...

Entspannt in den Urlaub

Die Reiselust der Österreicher ist wieder im Steigen und laut einer Umfrage des ÖAMTC planen über...
Im Inneren besteht die Kiwano aus einer grünen, gallertartigen Masse mit einer Vielzahl von essbaren Kernen.

Zwei Exoten aus Kärnten

Im Lavanttal, genauer gesagt in St. Paul, setzt man mit Kiwano und Okra schon seit längerer Zeit au...

Gewinnspiel: Zeitreise in den Süden

Eine Zeitreise in den Süden. Entdecken Sie alles im neuen Buch von Martin Brugger....
Das Palmanova Village bietet eine besondere Einkaufsatmosphäre mit italienischem Flair. 

Palmanova Village: das Shopping-Erlebnis

Der perfekte Ort zum Einkaufen für alle, die Mode und Stil lieben: Mit 90 Shops der besten internat...

Moderne, mediterrane Küche: Bakaliko

Es heißt, die griechische Küche sei die Wiege aller mediterranen Küchen. Gut nachvollziehbar: Ein...

Gold für Frierss Zirbenrauchspezialitäten

Zirbe in ihrer feinsten Form entdeckt man bei Kärntens Feinkostspezialist Frierss....
(v.l.) Bernhard Dolzer und Thomas Goritschnigg mit dem wunderschön marmorierten Flat Iron.

Feuer frei: Grillen mit Qualitäts-Rindfleisch aus Kärnten

Sommerzeit ist Grillzeit. Wir haben uns daher mit Fleischermeister Thomas Goritschnigg und Bernhard ...

Günstig zum gebrauchten Traum-Reisemobil

"Die besten gebrauchten Wohnmobile bis 15.000 Euro: Suchen, finden, kaufen!": Pascal Sperger gibt in...

Teilen Sie Ihre Eindrücke mit unserer Community:

Posten Sie Ihre Bilder mit dem Hashtag #entdeckenundgeniessenmeinsonntag und Ihre Fotos werden auf unsere Social Wall geteilt!

😍🤩 Unter dem Motto "𝙁𝙀𝙐𝙀𝙍 𝙁𝙍𝙀𝙄: Grillen mit Qualitäts-Rindfleisch aus Kärnten" 🔥haben wir uns mit Fleischermeister Thomas Goritschnigg und Bernhard Dolzer von Kärntner Fleisch über die richtige Zubereitung und Tipps rund ums Grillen unterhalten. 🥩🍴😋 Näheres dazu findet ihr auf unserer Website unter https://www.mein-sonntag.at #grillen #kärnten #grillzeit #steak #kulinarik #kärntnerfleisch #steakhausgoritschnigg #velden #fleisch #flatiron #picanha #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

6 0

🤩😍 Im Lavanttal, genauer gesagt in St. Paul, setzt man mit Kiwano und Okra schon seit längerer Zeit auf zwei exotische Obst- und Gemüsesorten. Näheres dazu findet ihr auf unserer Website unter https://www.mein-sonntag.at/wertvoller-gesunder-genuss #kiwano #okra #kärnten #lavanttal #exoten #obstundgemüse #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

6 0

😍🤩 Was haben 𝑪𝒂𝒔𝒕𝒆𝒍𝒇𝒓𝒂𝒏𝒄𝒐 𝑽𝒆𝒏𝒆𝒕𝒐, 𝑪𝒊𝒕𝒕𝒂𝒅𝒆𝒍𝒍𝒂 𝒖𝒏𝒅 𝑴𝒂𝒓𝒐𝒔𝒕𝒊𝒄𝒂 gemeinsam? Es handelt sich um drei mittelalterliche Städtchen im Veneto, die den Widrigkeiten der Zeit standhalten und bis heute ihr historisches Bild und ihren zauberhaften Charme behalten konnten. Wir stellen Euch die malerischen Städte mit einer "Historischen Dreiecksbeziehung" näher vor. 🇮🇹 Näheres dazu findet ihr auf unserer Website unter https://www.mein-sonntag.at #cittadella #castelfrancoveneto #marostica #veneto #städtereisen #historischestädte #geschichtsträchtig #italien #alpenadria #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

1 0

𝐍𝐞𝐮𝐞 𝐀𝐮𝐬𝐠𝐚𝐛𝐞 😍🤩 Unsere neue Ausgabe von "𝓜𝓮𝓲𝓷 𝓢𝓸𝓷𝓷𝓽𝓪𝓰" bringt Euch den Sommer frei Haus. So zeigen wir Euch im Juni u.a. die schönsten Badeseen Kärntens und jede Menge Tipps was man im Sommer an diesen erleben kann, feurige Grilltipps für Rindfleisch aus Kärnten und eine schmackhafte Rhabarber-Granita für heiße Tage. Hier online lesen unter: https://epaper.digitri.com/16548573026729.dv#/1 #entdeckenundgeniessenmeinsonntag #neueausgabe #meinsonntag ...

7 0

🤩😋 Die sommerliche Natur im Garten, auf Wiesen und Feldern bietet eine Vielzahl an Kräutern als wunderbare Zutat für erfrischende Drinks. Wir haben zwei köstliche Rezepte aus frischem Grün, die Ihr unbedingt ausprobieren müsst. 🍋🧊 Näheres dazu findet ihr auf unserer Website unter https://www.mein-sonntag.at #sommerdrinks #natürlichezutaten #frische #trinken #trinkkultur #sommerlich #rezepte #drinks #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

2 0

🤩😍 "Wellbeing" und Entschleunigung am Gardasee: Die Region Garda Trentino eignet sich mit ihrer reinen Dolomiten-Bergluft, den grünen Almwiesen und glitzernden Seen perfekt, um zur Ruhe zu kommen und neue Energie zu schöpfen. 🌞 Näheres dazu findet ihr auf unserer Website unter https://www.mein-sonntag.at #entschleunigung #gardatrentino #gardasee #aktiv #energietanken #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

4 0
© RMK Regionalmedien Kärnten GmbH