Anzeige

Fini’s Feinstes glutenfreie Bio-Mehle

Mehliger Innovationsgeist in der niederösterreichischen Traditionsmühle: Um den Genuss in den heimischen Küchen künftig noch vielfältiger zu gestalten, präsentiert Fini’s Feistes zum Jahresbeginn das erste Mal in der Mühlengeschichte drei glutenfreie Bio-Mehle.

Neue glutenfreie Mehle von Finis Feinstes

Ein verschneiter Jahreswechsel, der nach warmen, glutenfreien Mehlspeisen duftet: „Ganz nach dem Motto ‚weg vom Verzicht, hin zum Genuss‘ sind unsere neuen glutenfreien Mehle eine Einladung für mehr Genuss und Vielfalt. Der Jahreswechsel lädt uns ein, Neues zu probieren – im Sinne von immer mehr heimischen KonsumentInnen, die glutenfreie Alternativen auch ohne Unverträglichkeiten zunehmend schätzen“, so Peter Stallberger, Geschäftsführer bei Fini’s Feinstes, der auch auf die erhöhte Wertschätzung von Grundnahrungsmitteln aufmerksam macht. Die zertifiziert glutenfreien Sorten sind für die Schwechater Mühle, die auf eine mittlerweile mehr als 130-jährige Geschichte zurückblickt, ein Startschuss für weitere Mehl-Innovationen in der Zukunft. In Sachen Backeigenschaften und Geschmack halten die glutenfreien Mehle mit klassischen Mehlen locker mit. Fini’s Feinstes „Bio-Mehlmix Universal“, „Bio-Buchweizenmehl“ und „Bio-Brownies Backmischung“ sind ab sofort und nur solange der Vorrat reicht bei Billa und Billa Plus erhältlich.

100% Bio: Buchweizenmehl, Mehlmix Universal und Brownie-Mischung
Das Getreide für die neuen glutenfreien Mehle stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. Den Anfang macht eine uralte, heimische Getreidesorte, die von Natur aus glutenfrei ist: Buchweizen hat einen besonders hohen Eisenanteil und viele Mineralstoffe. Nach strengen Bio-Richtlinien angebaut ist Fini‘s Feinstes Bio-Buchweizenmehl eine bekömmliche Ballaststoffquelle mit leicht nussigem Geschmack, die sich hervorragend für Palatschinken, Brot und Fladen eignet. Fini’s Feinstes Bio-Mehlmix Universal wiederum ist genau das richtige für alle, denen das Herz allein beim Gedanken an Gugelhupf, Kaiserschmarrn & Co. schon höherschlägt: Das glutenfreie Universalmehl besteht aus Mais- und Reismehl, das sich dank der ausgeklügelten Mischung genauso wie klassisches Universal-Mehl anwenden lässt. Wenn’s ein bisserl schokoladiger zugehen darf, so schwingt man den Schneebesen am besten in der flaumigen Fini’s Feinstes Bio-Brownies Backmischung. Die ist mit extra viel Zartbitter-Schokolade angereichert. 

ÖsterreicherInnen wünschen sich Abwechslung
Wenn Gutes gelingen soll, braucht es neben Zeit und Hingabe auch die richtigen Zutaten – und manchmal eben etwas Neues. Jüngste Studienergebnisse1 zeigen, dass fast drei Viertel der ÖsterreicherInnen ihre Ernährung mit glutenfreien Optionen künftig abwechslungsreicher gestalten möchten. Ganze 90% denken sogar darüber nach, neben dem All-Time-Favourite, dem Weizenmehl, auch mal andere Getreidesorten auszuprobieren. „Innovationsgeist, Lust auf Neues und Experimentierfreude sind die unsichtbaren Geheim-Zutaten, mit denen schon unsere Omas und Opas so manch wunderbare Kreation gezaubert haben. Bei den neuen und bestehenden Mehlen geben wir bei Fini’s Feinstes – genauso wie alle Omas und Opas – die Geling-Garantie beim Backen und Kochen“, so Peter Stallberger, Geschäftsführer bei Fini’s Feinstes. 

Geschmack und Backeigenschaften wie bei klassischen Mehlen
Rund ein Jahr Produktentwicklung steckt hinter den drei neuen glutenfreien Mehlen. Die Herausforderung war, glutenfreie Mehle herzustellen, die vor allem in Sachen Geschmack und Backeigenschaften vergleichbar mit klassischen Mehlsorten sind. Unzählige Backstuben-Tests später stehen die drei Mehle bereit für alle KöchInnen und BäckerInnen, die mit Leichtigkeit glutenfreie Schmankerl servieren wollen – oder so manch mehliges Nationalgericht neu kreieren. 

Glutenfreie Schmankerl für echte Zuckergoscherln
Zur Markteinführung der glutenfreien Produkte präsentiert Fini’s Feinstes auch schmackhafte Rezepte für Liebhaber der klassischen Mehlspeisenküche. Zwei davon finden Sie anbei – wir wünschen viel Vergnügen beim Nachmachen und Genießen.

Glutenfreie Buchweizen-Palatschinken

Zutatenliste:

Die Zubereitung:

150 g Bio-Buchweizenmehl

25 g Zucker

300 g Milch

125 g Öl (Sonnenblumen)

1 Ei, 1 Prise Salz

Alle Zutaten in einer Rührschüssel zu einem glatten Teig mixen. Anschließend mindestens 10 Minuten ruhen lassen, inzwischen die Pfanne mit etwas Öl vorbereiten. In der gut erhitzten Pfanne kleine Teigportionen zu Palatschinken von beiden Seiten backen. Anschließend je nach Belieben mit Marmelade bestreichen, einrollen und mit zufriedenem Lächeln auf den Lippen restlos verputzen.

Glutenfreier Gugelhupf

Zutatenliste:

Die Zubereitung:

300 g Bio-Mehlmix glutenfrei

300 g Zucker (Feinkristall)

125 g Milch

125 g Öl (Sonnenblumen)

5 Eier

1 Packerl Vanillezucker

1 EL Backkakao

Eier trennen und Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. In einer Rührschüssel die Dotter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Öl mit einem Handmixer verrühren. Anschließend Mehl und Milch zugeben und erneut mixen. Eine Gugelhupf-Form vorbereiten (fetten & evtl. stauben). Schnee unter die Masse heben und zwei Drittel davon in die Form füllen. Das restliche Drittel mit einem EL Kakao einfärben, verrühren und ebenfalls in die Form gießen. Mit einer Gabel zweimal durch die Masse fahren und anschließend im Ofen bei 180°C Umluft ca. 52 Minuten backen. Fini’s Tipp: Nach dem Backen 10-15 Minuten in der Form auskühlen lassen, damit der Gugelhupf beim Stürzen seine Form bewahrt. Bis auf die letzten Brösel genüsslich schnabulieren. 

 

Weitere Beiträge


Schokolade pur lädt zum Genießen ein

Tag des Schokoladekuchens

Heute am 27. Jänner ist der Tag des Schokoladekuchens. Zur Feier des Tages haben wir ein passendes ...

Ernährung (kinder)leicht

Ein Ernährungswissenschaftler im Interview über gesunde Ernährung für Kinder....
Das Müsli aus dem Handel mit Naturflocken „strecken“, um den Zuckergehalt zu senken.

Achtung, Nutriscore-Falle!

Grün heißt nicht immer automatisch gesund: Warum Sie bei „crunchy“ hellhörig werden sollten, ...
Laura Städtler, Claudia Hölbling und Daniela Pečnik möchten kindgerechte Kochboxen für Familien mit schwerkranken Kindern in Umlauf bringen.

Kochboxen für schwerkranke Kinder

Drei "stille Helden" möchten mit Kochboxen voll gesunder Lebensmitteln schwerkranken Kindern helfen...
Auf geht's in den sicheren SkiurlaubKatschbergbahnen Daniela Ebner

Tipps für einen gesunden Schi-Urlaub

Gerade in Zeiten, wo Auslandsreisen nicht ganz einfach zu organisieren sind, ist der Schiurlaub in ...
Julius Meinl Österreich

Das sind die Kaffeetrends 2022

Qualität, Convenience und Experimentierfreudigkeit sind die treibenden Kräfte hinter den wichtigst...
Selbstgemachter Kombucha nach Rezept von Jelena Maier

Kombucha selbstgemacht

Haben Sie schon einmal selbst Kombucha herstellt? Wenn nicht, wollen wir Ihnen zeigen wie einfach es...
Frisch gerissen schmeckt er am Besten: Der Kren

Kren: Erdige Wurzel mit Biss

Kren sorgt für die gewisse Schärfe im Leben. Gerade jetzt im Winter sorgt die kräftig schmeckende...
Heidi C. Brunner

Knuspriger Erdäpfeltatsch

Ein schnelles und köstliches Rezept aus dem Kochbuch „Polsterzipf & Grantnschleck“ der HLWs Kä...
Zwiebel, Knoblauch und Co. bereichern unsere Küche.

Zwiebelgewächse haben Hochsaison

Im Herbst und Winter haben Zwiebel, Lauch und Knoblauch als klassische Zutaten der wärmenden und de...
Auf der Suche nach der Wintersonne in Mittelkärnten

Auf der Suche nach der Wintersonne in Mittelkärnten

Entdecken Sie die Magie des Winters in der wunderbaren Natur Kärntens. Egal ob man die Wintersonne ...
White Cap by Daniel Schellander

Perfekter Drink für kühle Winterabende

Barkeeper Daniel Schellander vom Restaurant "151 Bistro Bar" präsentiert einen schmackhaften After-...
Neue glutenfreie Mehle von Finis Feinstes

Fini’s Feinstes glutenfreie Bio-Mehle

Mehliger Innovationsgeist in der niederösterreichischen Traditionsmühle: Um den Genuss in den heim...
Kurt Frierss und Christoph Frierss mit Auszeichnung „Best Launch 2021“ (v.l.n.r)

Frierss Zirbenrauchschinken ist Österreichs Best Launch 2021

Die Ergebnisse des Launchmonitors 2021 über Österreichs beste Produktneueinführungen ist da! Der ...
Unter dem Motto „Dry January“ versuchen auch hierzulande viele, im Jänner alkoholfrei durchzustarten.

Neujahrsvorsatz „Dry January“: Biergenuss trotz Alkoholverzicht

Ein Trend aus Großbritannien macht sich auch auf dem Kontinent zunehmend einen Namen: Unter dem Mot...
Mit einem Hund fing es an. Inzwischen haben Dominik Lindebner und seine Frau Martina 16 Schlittenhunde .

Huskys fahren gern Schlitten

In Hohenthurn bellt es gewaltig: 16 Huskys freuen sich darauf, vor den Schlitten gespannt zu werden....

Teilen Sie Ihre Eindrücke mit unserer Community:

Posten Sie Ihre Bilder mit dem Hashtag #entdeckenundgeniessenmeinsonntag und Ihre Fotos werden auf unsere Social Wall geteilt!

‼️Lieber Labsalerie Freundeskreis!
.
Unterstützt uns mit euren Stimme für den "schönsten Gastgarten" - wenn ihr unseren für solchen empfindet versteht sich☀️🙏
.
Auf bald!
.
LINK IN Bio...
http://voting.kleinezeitung.at/kleine-voting/voting/show_voting?id=335ec0eed8e3fd54x-4bdfeda8x17a0756683ex2108#
.
.
.
.
#kleinezeitung #dielabsalerie #platzwahl #visitwoerthersee #itsmylife #slowfoodkärnten #derschönsteplatzamwörthersee #buschenschank #labung #regional #regionalistgenial #gastgarten #charme #garten #mitliebegemacht #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

85 5

Lieber Labsalerie-Freundeskreis!
...oder die, die es noch werden wollen (;
.
‼️ Zum letzten Mal für diese Saison öffnen wir die Tore und freuen uns dies mit euch in gemütlicher Atmosphäre zu feiern 🥂
.
Die Labsalerie ist diese Woche wie folgt offen:
.
👉Donnerstag, Freitag und Samstag ab 17:00-21:00 Uhr --> Business as Usual
👉Sonntag ab 15:30-20:30 --> Zommess'n
.
Reservierungen unter: servus@dielabsalerie.at
.
Wir freuen uns auf EUCH!
.
.
.
#9210 #dielabsalerie #kärntenitsmylife #carinthia #regional #genialregional #slowfoodkärnten #slowlife #kärntenisleians #kärntenisawahnsinn #kärntenlustamleben #visitcarinthia #visitwoerthersee #buschenschank #derschönsteplatzamwörthersee #itsmylife #vegan #veganfood #veganfoodlovers #veganjause #pörtschachamwörthersee #pörtschach #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

64 3

𝐁𝐢𝐨-𝐄𝐫𝐝ä𝐩𝐟𝐞𝐥 🥔🥔Der Biohof Pichler steht für durch Qualität gekennzeichnete Bio-Produkte in Anbau und Vertrieb. Seit über 100 Jahren existiert der landwirtschaftliche Betrieb am Standort in Friesach. Biobauer Berthold Pichler und seine Familie spezialisierten sich dabei im Anbau von Erdäpfeln. Als bäuerlicher Direktvermarkter steht der Hof für regionale Herkunft und ausgezeichnete Bio-Qualität der Produkte, welche durch Gütesiegel wie jenes der AMA-Genussregion gekennzeichnet sind. Den ganzen Artikel lest ihr auf unserer Website - Link in der Story 👆👆 #entdeckenundgeniessenmeinsonntag #erdäpfel #kartoffel #biohof #friesach #amagenussregion @biohof_pichler ...

8 0

@maxstiegl 👨‍🍳, Ö𝐬𝐭𝐞𝐫𝐫𝐞𝐢𝐜𝐡𝐬 𝐊𝐨𝐜𝐡 𝐝𝐞𝐬 𝐉𝐚𝐡𝐫𝐞𝐬 𝟐𝟎𝟐𝟏, hat sich mit dem Gut Purbach einen pannonischen Traum der Gastlichkeit geschaffen. Der Betrieb, in der Nähe des Westufers des Neusiedler Sees, lässt einen Besuch im Burgenland, mit seiner Bodenständigkeit und Gastfreundschaft, zu jeder Jahreszeit zum Erlebnis werden. Den ganzen Artikel inkl. Video lest ihr auf unserer Website - Link in Bio 👆. #maxstiegl #sautanz #gutpurbach #burgenland 📸©RegionalMedien #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

23 0

𝑇𝑟𝑖𝑛𝑘𝑓𝑟𝑒𝑢𝑑𝑒 😍🍸Der White Cap, ein crémig süsser After Dinner Drink aus der neuen Barkarte von Daniel Schellander @151bistrobar, lässt ein schmackhaftes Abendessen in gemütlicher Stimmung ausklingen. Der Drink ist ein herrlicher Begleiter für den entspannten Abend nach einem anstrengenden Tag in der Arbeit.

Zutaten oben, Zubereitung hier👉: Monkey 47 Dry Gin, Kahlúa und Ramazzotti Crema in einen Shaker geben und mixen. Zum Abschluss noch die Café Bitters hinzugeben. Nebenher die Sahne schlagen und dann über den Cocktail legen. Beim Servieren mit Kaffeebohne und Schokoladestreussel garnieren. #entdeckenundgeniessenmeinsonntag #drink #whitecap #trinkfreude #trinken
...

6 1

𝐃𝐚𝐬 𝐏𝐮𝐬𝐭𝐞𝐫𝐭𝐚𝐥 ❄😍 Das Pustertal oder Val de Puster, wie es auf Ladinisch heißt, ist ein zum Großteil in Südtirol liegendes Tal. Geprägt von den markanten Flüssen Rienz und Drau wird es aufgrund der wunderschönen Natur auch oftmals als „Grünes Tal“ bezeichnet. Das Pustertal trennt die Südalpen von den Zentralalpen. Ungefähr in der Mitte des Tals, auf dem Toblacher Feld, findet man die bedeutende Wasserscheide der beiden markanten Flüsse. Im östlichen Hochpustertal, welches großteils auf österreichischem Staatsgebiet liegt, reicht das Pustertal bis hinauf nach Lienz, der „Perle der Dolomiten“ und Hauptstadt Osttirols. Vom Brixner Talkessel im Westen bis Sillian im Osten erstreckt sich das Tal über insgesamt rund 70 Kilometer. Charakteristisch für die gesamte Region sind auch die vielen malerischen Städte und Ortschaften, zu denen unter anderem Toblach, Bruneck und Innichen gehören. Den ganzen Artikel lest ihr auf unserer Website - Link in der Story 👆😍 #pustertal #südtirol #italien #winter #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

9 0
© RMK Regionalmedien Kärnten GmbH