Flüssiges Gold aus der Natur

Ein Hoch auf den Honig: Den Weltbienentag am 20. Mai nehmen wir zum Anlass, uns ausgiebig mit Honig zu beschäftigen. Das „flüssige Gold“ schmeckt nicht nur als Brotaufstrich hervorragend, sein süßer, aromatischer Geschmack begeistert auch in der pikanten Küche.
big-image

Honig: Eine goldig glänzende, süße Königin der Natur

Honig zählt bereits seit Jahrhunderten zu den besonders bedeutenden Lebensmitteln. Im Alten Ägypten galt Honig als „Speise der Götter“ und Quelle der Unsterblichkeit, die berühmten Ärzte der Antike schätzten das „flüssige Gold“ als Wunderheilmittel. An der Popularität von Honig hat sich bis heute nichts geändert. Laut Statistik Austria werden in Österreich jährlich rund 8.500 Tonnen Honig als Nahrungsmittel verbraucht. Damit konsumiert jeder Österreicher im Schnitt gut einen Kilogramm Honig pro Jahr – wegen seines guten Geschmacks und seiner heilsamen Wirkung.

Honig zählt seit Jahrtausenden zu den besonders bedeutsamen Lebensmitteln.

Honig zählt seit Jahrtausenden zu den besonders bedeutsamen Lebensmitteln.

Bewährtes Hausmittel
Schon seit jeher wird Honig als Arznei gegen viele Erkrankungen und zur Wundheilung hoch geschätzt. Seine heilende Wirkung verdankt das „süße Gold der Bienen“ im Wesentlichen seiner antibakteriellen, antimykotischen sowie antioxidativen Eigenschaften. „Der Honig enthält neben verschiedenen Zuckerarten Mineralstoffe, Proteine, Spurenelemente, Vitamine, Säuren, Enzyme, Duftstoffe und vieles mehr. Er bringt alle Stoffe mit, die die Biene zum Überleben braucht“, zählt Carmen Vallant-Friesacher, Inhaberin des „Honigateliers“ im Lavanttal, die zahlreichen Inhaltsstoffe von Honig auf.

Carmen Vallant-Friesacher, Inhaberin des „Honigateliers“ im Lavanttal

Carmen Vallant-Friesacher, Inhaberin des „Honigateliers“ im Lavanttal

Pikante Küche mit Honig
Honig schmeckt nicht nur als Brotaufstrich oder in Lebkuchen, er bringt auch in pikante Gerichte einen vollmundigen Geschmack. Perfekt harmoniert das Honigaroma mit Käse, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten, erzählt die Honig-Expertin: „Wenn ich Muscheln koche, gieße ich mit einem Honig-Spumante anstatt mit Weißwein auf. Und Speisen schmecken noch besser, wenn sie mit einem Honig-Likör parfümiert werden.“ Herrlich aromatisch schmeckt auch Fisch oder Huhn in Kombination mit Honig und Zitrone – ausprobieren zahlt sich auf jeden Fall aus.

„Honig“-Forelle auf Spargelragout

„Honig“-Forelle auf Spargelragout

„Honig“-Forelle auf Spargelragout (Rezept: Honigatelier Vallant-Friesacher)

Zutatenliste:

Die Zubereitung:

  • 6 weiße Spargelstangen
  • 2 Kaiserforellenfilets
  • 3 Kartoffeln
  • 1 EL Waldhonig
  • Butter & Butterschmalz
  • Kärntnermilch Schlagobers
  • Etwas Mehl
  • Suppenpulver
  • Salz & Pfeffer
  • essbare Blüten und Wildkräuter
Kartoffeln waschen und weichkochen. In der Zwischenzeit die Spargelstangen großzügig schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Butter in der Pfanne erhitzen, mit etwas Mehl stauben und sofort mit Wasser aufgießen. Die Spargelstücke hinzufügen, mit Pfeffer, Salz und Suppenpulver würzen und ca. 10 Minuten weich dünsten. Zum Schluss mit etwas Schlagobers verfeinern. Nun die Kartoffeln schälen, halbieren und in Butterschmalz goldgelb braten. In einer weiteren Pfanne Butterschmalz erhitzen, die Kaiserforellenfilets nur auf der Hautseite langsam bei mittlerer Hitze glasig braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss das Filet umdrehen, mit einem Löffel Waldhonig beträufeln und nicht mehr erhitzen. Die Speisen auf einem Teller anrichten und mit Wildkräuter und Blüten garnieren.
Ofen-Camembert mit Honig

Ofen-Camembert mit Honig

Ofen-Camembert mit Honig

Zutatenliste:

Die Zubereitung:

  • 2 Stk. Camemberts (ca. 125 g)
  • 2 frische Feigen
  • 8 Walnusskerne
  • 4 TL flüssigen Honig
  • 4 TL Ribisel-Marmelade
  • Salz und Pfeffer
Den Ofen vorheizen (180 Grad Umluft). Die Camemberts auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit gehackten Walnusskernen bestreuen und mit flüssigem Honig beträufeln. Im Ofen ca. 10 Minuten backen. Anschließend den Käse aus dem Ofen nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Ribisel-Marmelade sowie frischen Feigen dekorieren.

Weitere Beiträge


Schmackhafte sommerliche Sangria

Sangria: Fruchtiger Genuss für ihr Sommerfest

Sommerzeit bedeutet auch Partyzeit. Was bei Ihrem Sommerfest im Garten auf gar keinen Fall fehlen da...

Tipps für sichere Almwanderungen

Der neue Naturfreundefolder „Weidetiere auf Almen – Tipps für das richtige Verhalten beim Wande...
Das bezaubernde Schloss von Duino ist Ziel der Kulturreise.

Kulturreise “… auf Rilkes Spuren”

Am Samstag, dem 9. Juli, geht es mit BUCH13 und Gerald Eschenauer nach Duino. Eine eintägige Busrei...
Die Weite der Landschaft an der Südsteirischen Weinstraße

Mit kleinem Rucksack zum Wein wandern

Für Genussmenschen gehört Wandern in der Südsteiermark sicher zu den schönsten Formen des Gehens...
Peter Schabus ist seit 2004 der

Familienfest im Zeichen des Fisches

Vom 10. bis 16. Juli dreht sich in Feld am See alles um das Thema Fisch. Höhepunkt ist das traditio...
Mit der eigenen Hofmolkerei hat sich Jungbauer David Kerschbaumer einen Traum erfüllt.

Molke – besser sauer statt süß

Die Hofmolkerei „Mar Bauer“ ist im ganzen Mölltal und über seine Grenzen hinaus bekannt. Dort ...

Das kleine, feine Hotel in Osttirol

Im Herzen der Dolomiten liegt das Hotel alp’inn, das mit viel Liebe bis ins Detail geplant und umg...

Triestiner Kaffeekultur in Klagenfurt

Einen Hotspot der italienischen Kaffeekultur gibt es in Klagenfurt nun an bester Adresse: Illy Caff...

Entspannt in den Urlaub

Die Reiselust der Österreicher ist wieder im Steigen und laut einer Umfrage des ÖAMTC planen über...
Im Inneren besteht die Kiwano aus einer grünen, gallertartigen Masse mit einer Vielzahl von essbaren Kernen.

Zwei Exoten aus Kärnten

Im Lavanttal, genauer gesagt in St. Paul, setzt man mit Kiwano und Okra schon seit längerer Zeit au...

Gewinnspiel: Zeitreise in den Süden

Eine Zeitreise in den Süden. Entdecken Sie alles im neuen Buch von Martin Brugger....
Das Palmanova Village bietet eine besondere Einkaufsatmosphäre mit italienischem Flair. 

Palmanova Village: das Shopping-Erlebnis

Der perfekte Ort zum Einkaufen für alle, die Mode und Stil lieben: Mit 90 Shops der besten internat...

Moderne, mediterrane Küche: Bakaliko

Es heißt, die griechische Küche sei die Wiege aller mediterranen Küchen. Gut nachvollziehbar: Ein...

Gold für Frierss Zirbenrauchspezialitäten

Zirbe in ihrer feinsten Form entdeckt man bei Kärntens Feinkostspezialist Frierss....
(v.l.) Bernhard Dolzer und Thomas Goritschnigg mit dem wunderschön marmorierten Flat Iron.

Feuer frei: Grillen mit Qualitäts-Rindfleisch aus Kärnten

Sommerzeit ist Grillzeit. Wir haben uns daher mit Fleischermeister Thomas Goritschnigg und Bernhard ...

Günstig zum gebrauchten Traum-Reisemobil

"Die besten gebrauchten Wohnmobile bis 15.000 Euro: Suchen, finden, kaufen!": Pascal Sperger gibt in...

Teilen Sie Ihre Eindrücke mit unserer Community:

Posten Sie Ihre Bilder mit dem Hashtag #entdeckenundgeniessenmeinsonntag und Ihre Fotos werden auf unsere Social Wall geteilt!

😍🤩 Unter dem Motto "𝙁𝙀𝙐𝙀𝙍 𝙁𝙍𝙀𝙄: Grillen mit Qualitäts-Rindfleisch aus Kärnten" 🔥haben wir uns mit Fleischermeister Thomas Goritschnigg und Bernhard Dolzer von Kärntner Fleisch über die richtige Zubereitung und Tipps rund ums Grillen unterhalten. 🥩🍴😋 Näheres dazu findet ihr auf unserer Website unter https://www.mein-sonntag.at #grillen #kärnten #grillzeit #steak #kulinarik #kärntnerfleisch #steakhausgoritschnigg #velden #fleisch #flatiron #picanha #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

6 0

🤩😍 Im Lavanttal, genauer gesagt in St. Paul, setzt man mit Kiwano und Okra schon seit längerer Zeit auf zwei exotische Obst- und Gemüsesorten. Näheres dazu findet ihr auf unserer Website unter https://www.mein-sonntag.at/wertvoller-gesunder-genuss #kiwano #okra #kärnten #lavanttal #exoten #obstundgemüse #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

6 0

😍🤩 Was haben 𝑪𝒂𝒔𝒕𝒆𝒍𝒇𝒓𝒂𝒏𝒄𝒐 𝑽𝒆𝒏𝒆𝒕𝒐, 𝑪𝒊𝒕𝒕𝒂𝒅𝒆𝒍𝒍𝒂 𝒖𝒏𝒅 𝑴𝒂𝒓𝒐𝒔𝒕𝒊𝒄𝒂 gemeinsam? Es handelt sich um drei mittelalterliche Städtchen im Veneto, die den Widrigkeiten der Zeit standhalten und bis heute ihr historisches Bild und ihren zauberhaften Charme behalten konnten. Wir stellen Euch die malerischen Städte mit einer "Historischen Dreiecksbeziehung" näher vor. 🇮🇹 Näheres dazu findet ihr auf unserer Website unter https://www.mein-sonntag.at #cittadella #castelfrancoveneto #marostica #veneto #städtereisen #historischestädte #geschichtsträchtig #italien #alpenadria #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

1 0

𝐍𝐞𝐮𝐞 𝐀𝐮𝐬𝐠𝐚𝐛𝐞 😍🤩 Unsere neue Ausgabe von "𝓜𝓮𝓲𝓷 𝓢𝓸𝓷𝓷𝓽𝓪𝓰" bringt Euch den Sommer frei Haus. So zeigen wir Euch im Juni u.a. die schönsten Badeseen Kärntens und jede Menge Tipps was man im Sommer an diesen erleben kann, feurige Grilltipps für Rindfleisch aus Kärnten und eine schmackhafte Rhabarber-Granita für heiße Tage. Hier online lesen unter: https://epaper.digitri.com/16548573026729.dv#/1 #entdeckenundgeniessenmeinsonntag #neueausgabe #meinsonntag ...

7 0

🤩😋 Die sommerliche Natur im Garten, auf Wiesen und Feldern bietet eine Vielzahl an Kräutern als wunderbare Zutat für erfrischende Drinks. Wir haben zwei köstliche Rezepte aus frischem Grün, die Ihr unbedingt ausprobieren müsst. 🍋🧊 Näheres dazu findet ihr auf unserer Website unter https://www.mein-sonntag.at #sommerdrinks #natürlichezutaten #frische #trinken #trinkkultur #sommerlich #rezepte #drinks #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

2 0

🤩😍 "Wellbeing" und Entschleunigung am Gardasee: Die Region Garda Trentino eignet sich mit ihrer reinen Dolomiten-Bergluft, den grünen Almwiesen und glitzernden Seen perfekt, um zur Ruhe zu kommen und neue Energie zu schöpfen. 🌞 Näheres dazu findet ihr auf unserer Website unter https://www.mein-sonntag.at #entschleunigung #gardatrentino #gardasee #aktiv #energietanken #entdeckenundgeniessenmeinsonntag ...

4 0
© RMK Regionalmedien Kärnten GmbH