Zur Osterjause ein Birnensekt und dann einen Birnen-Vermuth

Moseco nennt sich der Birnen-Holler-Schaumwein des St. Egydener Bauernhofs Franz Lauritsch. Für dieses edle, erfrischende Getränke erhielt der Bauernhof 2012 die „Genuss Krone“ (Landessieger).

Der Birnenmost wird am Hofe erzeugt, die Verarbeitung zum Sekt erfolgt in einem Partnerbetrieb im Burgenland. Die Familie Lauritsch ist ein Mitgliedsbetrieb der „Veldener Bauern“. Das sind 14 Betriebe, die unter einer Marke ihre eigenen Säfte, Moste und Edelbrände herstellen. Berühmt wurde die Gruppe durch die jährliche Verleihung des „Goldenen Mostkrugs des Casino Velden“. Ein Bewerb, der nicht mehr durchgeführt wird.


Der „Mostini“ wiederum ist ein Obstvermuth. Die Basis ist ein Apfel-Holunderwein. Dazu kommen noch Kräuter, die dann erst den Vermuth ausmachen. Die Familie Lauritsch hat sich die Marke schützen lassen, dennoch existieren unter dem Titel „Mostini“ etliche Longdrinks in Österreich.

 

Text: Peter Lexe

Foto: (c) KRM

 

 

comments powered by Disqus

FacebookShare on Google+Twitter

VERANSTALTUNGSTIPPS

• WICHTIGE Information

Suchfunktion