Wiener Barszene stößt bei Kattus auf Comeback an

Im Hof der familiengeführten Traditionskellerei wurde mit der Vienna Bar Community auf die langsame Rückkehr zur Normalität in der Gastronomie angestoßen.

Babyelefanten gesellen sich zwar noch immer unter die Gäste; mit den zunehmenden Lockerungen der COVID-19-Maßnahmen durch die österreichische Bundesregierung kehrt langsam jedoch etwas Normalität in die Gastronomie zurück. Spätere Sperrstunden, weniger strikte Auflagen und Erleichterungen im Service kommen genau richtig, um in den Sommer zu starten, den viele Österreicher heuer im eigenen Land und an den eigenen Bars verbringen werden. After-Work-Drinks auf Zoom weichen wieder dem gemütlichen Beisammensein mit Freunden und Kollegen bei kühlen Drinks.


Mit der „Colour Collection“ liefert die Wiener Traditionskellerei KATTUS erstmals einen eigenen Sommersekt, der in seinem intensiven Türkis an die heimischen Seen und Flüsse erinnert. Der „KATTUS Brokat“ im sommerlich-eleganten Farbkleid wurde Montagabend beim Sommercocktail der Vienna Bar Community erstmals vorgestellt, um mit den besten Barkeepern und -besitzern der Stadt auf einen Sommer wie noch nie anzustoßen.

„Wir sind froh, dass wir jetzt wieder auf bessere Zeiten anstoßen können und die Sektlaune der Menschen wieder steigt. Der heimischen Gastronomie kommt durch den hohen Inlandstourismus in diesem Sommer eine besondere Bedeutung zu“, sagt KATTUS-BORCO-Geschäftsführer Andreas Ruhland. „Wir alle konnten es nicht erwarten, endlich unsere Gäste wieder begrüßen zu dürfen. In der Barcommunity hat sich in den letzten Monaten ein wirklich starker Zusammenhalt entwickelt, auf den wir gerne miteinander die Gläser erheben“, sagt Vienna-Bar-Community-Gründer Geri Tsai von der Wiener „Tür 7“. Bei Barbecue, Bud, Select Aperitivo, Russian Standard und Reisetbauer Blue Gin zelebrierten das Wiederhochfahren der Barszene im idyllischen Innenhof der Traditionskellerei auf Einladung von KATTUS-BORCO unter anderem Markus Altrichter (Tiki Match Competition), Fachgruppenobmann Peter Dobcak (Wirtschaftskammer), Spirituosenexperte Roland Graf, Thomas Horetzky (ORF-Enterprise), Moderator Alex Jokel (ORF Radio Wien), Christiane Huemer-Strobele (Theater in der Josefstadt), Florian Czink (Schlumberger), Christian Lerner (Erlebe Deine Hauptstadt), Kan Zuo(The Sign), Barlegende Andreas Obermeier, Lorenz Haschemi (AB-InBev), die Herausgeber Inesund Christopher Norden (TAI), Rafael Topf (Del Fabro), Katharina Schwaller (The Ritz Carlton), Oliver Horvath (Kleinod), Daniel Schober (Barexperte), William Martinez (Eden Bar) oder Schnapsbrenner Hansi Reisetbauer. KATTUS-BORCO-Geschäftsführer Andreas Ruhland und Marketingleiterin Marlies Nitschmann gratulierten zum Sommerstart der Wiener Barszene.

Über KATTUS-BORCO
KATTUS-BORCO ist ein Joint Venture des Wiener Traditionshauses KATTUS und des Hamburger Spirituosenunternehmens BORCO. Mit einem stetig wachsenden Team und starken Marken wie KATTUS, Sierra Tequila, Stroh, The Dalmore, Amaro Montenegro oder Laurent-Perrier ist KATTUS-BORCO eine der stärksten Vertriebsorganisationen der Branche. KATTUS und BORCO vereint mehr als nur die starke Präsenz am Markt: Beide Unternehmen blicken auf eine langjährige Eigenproduktions- und Vertriebstradition zurück. Gemeinsam zählen sie über 230 Jahre an Erfahrung, Expertise und Marktpräsenz. Das Portfolio umfasst sowohl die Eigenmarken KATTUS und Sierra Tequila als auch klingende Namen wie unter anderem Stroh Inländer Rum, Amaro Montenegro, Russian Standard Vodka, Blue Gin, The Dalmore, Laurent-Perrier, Molinari, Vecchia Romagna. KATTUS-BORCO unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol, über den Sie sich auf https://www.verantwortungsvoll.at informieren können. Weitere Informationen zum Unternehmen auf https://www.kattus-borco.at.


Text und Foto ©leisure communications
 

comments powered by Disqus

FacebookTwitter

Suchfunktion