Reserviere dein Kirchtagssteak!

ANZEIGE

Die wohl besten Steaks Österreichs, die gibt es in der Oxerei in Villach. Zum Villacher Kirchtag lohnt sich eine Reservierung vorab.

Fleischliebhaber interessieren sich immer mehr für die Herkunft des Fleisches, spezielle Rassen und wenig bekannte Zuschnitte. Auf dieses Anforderungsprofil konzentriert man sich in der Oxerei.

Fleischqualität
„Mittlerweile sagen uns selbst Gäste aus Wien, dass sie jetzt ein Problem haben, weil es in der Bundeshauptstadt kein besseres Steakrestaurant geben würde“, freut sich Fleischexperte Bruno Nadolph, dessen Familie die Oxerei führt. Solcherlei Lob muss man sich freilich hart erarbeiten. In der Oxerei beginnt die Fleischkompetenz etwa mit der Auswahl des Fleisches. So kommt, wie sonst in Kärnten oft üblich, kein Stierfleisch auf die Teller, sondern Fleisch von Kalbinnen aus der Steiermark bzw. aus Oberösterreich. Der Vorteil: Das Fleisch verfügt aufgrund der späteren Schlachtung über einen besseren Fettaufbau, es ist marmorierter und zarter. Zudem reift das Fleisch im Dry Ager nochmal vier bis maximal sechs Wochen nach.

Steakvarianten
Zubereitet werden Steakspezialitäten ohne und mit Knochen. Bei Steaks „ohne Knochen“ kann man zwischen Tenderloin (Filetsteak), New York Strip Steak (Beiried) oder Rib-Eye Steak (Hochrippe) wählen. Mit Knochen serviert werden Porterhouse/T-Bone Steak, Tomahawk-Steaks, Bone in New York Strip-Steak und Bone in Rib-Eye Steak.

Zum Kirchtag
Wichtiger Tipp: Zum Kirchtag sollte man sich unbedingt sein Kirchtagssteak vorab reservieren. Die Reservierung kommt einer Tischreservierung gleich, welche allerdings nur für Steakvorbestellungen entgegengenommen wird!

Kontakt


Widmanngasse 30
9500 Villach
Tel.:04242 215665

Di-Fr: 17-23 Uhr
Sa: 12 bis 23 Uhr

Kirchtag durchgehend von 12 bis 24 Uhr

 

Foto ©KRM und Tommy Aigner

comments powered by Disqus

FacebookShare on Google+Twitter

VERANSTALTUNGSTIPPS

• „Flaniermeile“
• "Fishnic"

Suchfunktion