Interreg NEU: Produkte der Bergbauern

Kärnten ist dabei bei einer Promotion-Tour von Produkten der Bergbauern-Familien. Erste Veranstaltung in der Nähe von Belluno war erfolgreich: Veneto, Friaul und Kärnten stellten aus.

Trotz Sommerhitze waren italienische Feinschmecker bereit, die Genüsse der Bergregionen zu verkosten und einzukaufen. Geschehen in Farra D'Alpago, einem Ferienort am schmucken Lago di Santa Croce nahe bei Belluno.

Zwischen Kärnten und dem Veneto wie Friaul wurde ein Interreg-Projekt ins Leben gerufen. Es nennt sich „Top Value“ und soll die Bergprodukte am Genuss- und Lebensmittelsektor einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen. Leiter des Projektes ist in der Landwirtschaftskammer Kärnten Dipl. Ing. Peter Krištof in der Landesregierung ist es

Geplant sind mehrere Märkte im Interreg-Raum zur Präsentation der Produkte. Von Kärnten wurde Kulinarikprofessor Peter Lexe beauftragt, Kärnten in Farra D'Alpago zu präsentieren. Die Produkte reichten von Speck, Jauntaler Bauernsalami, bis zu Honig, frischem Brot von der Hofgreißlerei Wakonig, über Marmeladen bis hin zu Käse der Kärntnermilch.

„Kärnten ist nicht unbekannt, aber dass es außer Speck noch andere Köstlichkeiten gibt, das wissen die Italiener nur spärlich“, zieht Peter Lexe ein Fazit über die Präsentation. Für Peter Krištof  „eine gute Gelegenheit, auf die Vielfalt unserer bäuerlicen Produkte hinweisen  zu können.“

Eine weitere Präsentation ist im Herbst in Friaul geplant.

 

Text: Ingrid Herrenhof

Foto: ©KRM

comments powered by Disqus

FacebookShare on Google+Twitter

VERANSTALTUNGSTIPPS

• WICHTIGE Information

Suchfunktion