Karpfen - der köstliche Winterfisch

Karpfen aus Teichwirtschaften in Kärnten oder der Steiermark hat nichts mit den eher miesen Geschmackserlebnissen von einst zu tun: Der Fisch ist weder fett, noch schmeckt er schlammig (lettl'n). Er ist frisch, gesund und durch das wochenlange Auswässern herrlich im Geschmack. Hier ein Rezepttipp.

Zutaten:
1 Karpfen 2-3 Kilo (geschröpft)
1 EL Sardellenpaste
Butter, Salz, Pfeffer, grüne Petersilie
1/8 l Schlagrahm von Kärntnermilch
Weißwein


Zubereitung:
Sardellenpaste mit Butter gut mischen. Den Fisch außen und innen salzen, pfeffern und mit der Sardellenbutter einschmieren. Innen mit Zitronenscheiben und Petersilie belegen.


Auf ein Backblech legen und im Rohr bei 180 Grad anbraten. Dann mit Weißwein ablöschen und auf 140 Grad fertiggaren.
Fisch vorsichtig herausnehmen, den Fond mit klarer Gemüsesuppe auffüllen, einreduzieren und mit Schlagrahm verfeinern.
Fisch tranchieren und mit Petersilienerdäpfel servieren.

 

Rezept Peter Lexe

Foto ©gpointstudio/fotolia.com

comments powered by Disqus

FacebookShare on Google+Twitter

VERANSTALTUNGSTIPPS

• WICHTIGE Information

Suchfunktion